38 Prozent Überladung bei Klein-Lkw

Erbach (ots) – Beamten des Verkehrsdienstes des Polizeipräsidiums Südhessen fiel am Montag (27.11.) gegen 09.00 Uhr in der Michelstädter Straße ein augenscheinlich überladener Klein-Lkw auf. Zur Feststellung des tatsächlichen Gewichts musste der 51-jährige Fahrer die Ordnungshüter zu einer nahegelegenen Fahrzeugwaage begleiten. Dort ergab die Verwiegung ein tatsächliches Gewicht von 4,86 Tonnen anstatt der maximal zulässigen 3,5 Tonnen Gesamtgewicht. Die Überladung betrug demnach über 38 Prozent. Daher wurde die Weiterfahrt von der Polizei untersagt und eine Teilentladung angeordnet.

Fahrzeugführer und auch der Halter müssen nun mit einem empfindlichen Bußgeld und jeweils einem Punkt in Flensburg rechnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.